Giderhof

Der Giderhof wurde vor mehr als 100 Jahren in Slowenien, nahe der Grenze zu Österreich (Südoststeiermark) erbaut.
Der Standort wurde wegen seiner exponierten, sonnigen Lage bewußt von den Erbauern Stephan und Juliana Gider gewählt.
Das Gebäude wurde damals aus Muschelkalksteinen und Holz erbaut. Im Laufe der Zeit litt der weiche Naturstein stark unter den Witterungseinflüssen.
Somit entschieden sich die Nachfahren der Familie Gider 2011 das Haus neu zu bauen. Es wurde von den Architekten darauf geachtet den ortsüblichen Baustil zu erhalten und gleichzeitig alle modernen Aspekte zu integrieren. Die unmittelbare Nähe zur Südoststeiermark ermöglichte von jeher einen kulturellen Austausch zwischen Slowenen und Österreichern.
Vor dem 1. Weltkrieg gehörte die Region zum österreichischen Kaiserreich. Daher auch die vielen deutschen Namen in der Region.

Giderhof